Netzwerktreffen 2021

Kultursensible Elternarbeit

Zum fachlichen Umgang mit geflüchteten und zugewanderten Familien

Im Umgang mit geflüchteten und zugewanderten Eltern während eines Inklusionsprozesses benötigen Fachkräfte Wissen, um die unterschiedlichen kulturellen Prägungen und deren Auswirkungen auf das familiäre System zu kennen  und adäquat in ihre Arbeit einfließen zu lassen.

„Der Leitgedanke von kultursensibler Beratung ist, die Familien über die veränderten Lebensbedingungen und Anforderungen im neuen Land eingehend zu informieren und eine Orientierung in der Erziehung anzubieten, die beiden Kulturen gerecht wird.“ (Abdallah-Steinkopff 2018)

Wir bieten Ihnen in diesem Jahr mit der Dipl. Psychologin, Psychologische Psychotherapeutin Barbara Abdallah-Steinkopff (Refugio München) eine langjährig erfahrene Referentin des Beratungs- und Behandlungszentrums für traumatisierte Flüchtlinge und Folteropfer.

Programm

16:30 Uhr – Eintritt in den Meetingraum / Technikcheck

17:00 Uhr – Begrüßung

Sebastian Straubel, Landrat des Landkreises Coburg
Thomas Nowak, 3. Bürgermeister der Stadt Coburg

17:15 Uhr – Vorstellung der regionalen Angebote

Frauenprojekt Amal

Katharina Koch, Caritasverband Coburg

Therapeutische Angebote für Flüchtlinge (TAFF)

Jule Scheler, Diakonisches Werk Coburg

17:50 Uhr Kurze Pause

18:00 Uhr – Vortrag

Kultursensible Elternarbeit

Barbara Abdallah-Steinkopff, Refugio München

19:00 Uhr – Ende

Anmeldung

Es werden keine Tagungsgebühren erhoben. Die Veranstaltung wird mit dem Videokonferenzsystem Webex durchgeführt. Hierbei werden Bild und Ton der Teilnehmer übertragen. Die Zuschaltung des Videos ist freiwillig. Es erfolgt keine Ton- oder Videoaufzeichnung ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung.

Ich willige ein, dass meine hier angegebenen personenbezogenen Daten wie Name, Adresse etc. von der Stadt Coburg, KoKi – Netzwerk frühe Kindheit zur Bearbeitung meiner Anmeldung zur Veranstaltung weiterverarbeitet und gespeichert werden dürfen. Diese Einwilligung erfolgt freiwillig. Im Falle ihrer Verweigerung kann Ihre Anmeldung nicht weiter bearbeitet werden und Sie können nicht an der Veranstaltung teilnehmen.

Ich bin darüber belehrt worden, dass ich das Recht habe, meine Einwilligungserklärung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen (Art. 7 Abs. 3 DSGVO). Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

Der Widerruf erfolgt vorzugsweise durch eine E-Mail an folgende Stelle:
Stadt Coburg, KoKi – Netzwerk frühe Kindheit, Steingasse 18, 96450 Coburg, Telefon: 09561/89-2566, Karin.Huebner-Zech@coburg.de.

Nach Eingang des Widerrufs der Einwilligung werden die von Ihnen stammenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht.

This contact form is deactivated because you refused to accept Google reCaptcha service which is necessary to validate any messages sent by the form.

WANN?

Mittwoch, 29. September 2021
16:30 – 19:00 Uhr

WO?

Online-Veranstaltung
(Link geht Ihnen nach Anmeldung zu)

Anmeldeschluss: 24. September 2021

Lehrkräfte melden sich bitte über
das Fortbildungsportal FIBS an.